Blog Listing

FC Hilzingen : SpVgg F.A.L.

Spielbericht aus dem Südkurier:

FC Hilzingen : SpVgg F.A.L.

4:4 (2:0)

FC Hilzingen wird stärker

Ab der 25. Minute übernahm der FC Hilzingen das Kommando und setzte die spielerischen Akzente in dieser Partie. Immer wieder wurden Nazir Zulji und Nelson Jeckl gesucht. Als Zulji im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte er selbst den fälligen Strafstoß gewohnt souverän. Die Gastgeber machten weiter Druck und legten durch einen Kopfballtreffer von Stefan Hägele nach einer gut getimten Flanke nach – 2:0 (44.)

Der FC Hilzingen startete gut aus der Pause und hatte weiterhin das Zepter in der Hand. Mit schönen Kombinationen sorgten die Gastgeber immer wieder für Gefahr vor dem F.A.L.-Tor. Der Lohn: das 3:0 in der 60. Minute erneut durch Zulij. Der Jubel war kaum verklungen, da stellte Nelson Jeckl mit einer feinen Einzelleistung auf 4:0.

Unglaubliche Aufholjagd

Die Entscheidung? Mitnichten. Die scheinbar schon geschlagenen Gäste, die munter durchwechselten, kamen in der 75. Minute durch den gerade erst eingewechselten Daniel Höfler zum 1:4. Vier Minuten später fiel das 2:4 durch Blank. Die Spvgg F.A.L. witterte jetzt wieder Morgenluft und mobilisierte die letzten Reserven. Als Torsten Ruddies dann den Anschlusstreffer in der Nachspielzeit erzielte, war wieder alles möglich.

Timo Senn trifft – mitten ins Hilzinger Herz!

Die Gäste kämpften verbissen weiter und machten das schier Unmögliche wahr – in der 96. Minute, mit einem Freistoß aus 30 Metern. Timo Senn schlenzte den Ball ins linke obere Eck des Hilzinger Tores und setzte den Schlusspunkt in einem irren Spiel.

Tore: 1:0 (41./FE) Zulji, 2:0 (44.) Hägele, 3:0 (60.) Zulji, 4:0 (62.) Jeckl, 4:1 (75.) Höfler, 4:2 (79.) Blank, 4:3 (92.) Ruddies, 4:4 (96.) Senn. – SR: Gäng (Erzingen). – Z: 180.


Scroll Up