Spielbericht

FC Radolfzell : SpVgg F.A.L.

Fußball, Landesliga

Spielbericht aus dem Südkurier

FC Radolfzell : SpVgg F.A.L.

2:0 (2:0)

Das Spiel der Verbandsligaabsteiger FC Radolfzell und SpVgg F.A.L. begann sehr verhalten. Nach zehn Minuten zeigte der Gastgeber, warum er an der Tabellenspitze steht. Toptorjäger Stricker nutzte die erste Möglichkeit eiskalt zum 1:0. Das Spiel wurde aber nicht besser. Beide Mannschaften hatten Respekt voreinander. Ab der 15. Minute wurden die Gäste besser. Die nächste Möglichkeit hatte Radolfzell in der 22. Minute mit einem Konter nach einem Freistoß der Gäste, der jedoch nichts einbrachte. In der 38. Minute fiel das 2:0. Nach einem schlecht verteidigten Eckball kam der Ball zu Hepfer, der aus 16 Metern Maß nahm und die Lücke fand, um das Tor zu erzielen. So ging es mit einem verdienten 2:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte begann mit einer Schrecksekunde für den FC Radolfzell. Hoxha wollte den Ball zum Torhüter zurückspielen, was misslang. Scherer erlief den Ball und spielte den FC-Torhüter aus, doch sein Abschluss ging ans Außennetz. Im Spiel gab es nun mehr Möglichkeiten. In der 60. Minute hatte Radolfzell die nächste große Chance. Stricker lief auf das Gästetor zu, legte quer zu Krüger, doch sein Schuss streifte nur den Pfosten. Dann eine große Chance für F.A.L. in der 66. Minute: Nach einem Freistoß brachte FC-Torhüter Tkacz gerade noch die Finger an den Ball, der Abpraller landete bei Mader, der aus einem Meter über das Tor schoss. Glück für die Mettnauer. In der 78. Minute kam Stricker nach einem Eckball zum Schuss, der Ball ging knapp neben das Tor. In der 83. Minute dann die letzte Möglichkeit des FC Radolfzell: Krüger setzte sich durch und passte zur Mitte, doch Stricker, Spahija und Aichem brachten den Ball nicht im Tor unter. (km)

Tore: 1:0 (10.) Stricker, 2:0 (38.) Hepfer. – SR: Homberger (Rheinfelden). – Z: 152.


Scroll Up