Spielbericht

SpVgg F.A.L. : FC 08 Villingen 2

Landesliga, Staffel 3
SpVgg F.A.L. : FC 08 Villingen 2  0:5 (0:2)

Spielbericht aus der Schwäbischen Zeitung

Tore: 0:1 Novakovic (10.), 0:2 Weisshaar (27.), 0:3 Chiurazzi (62.), 0:4 Bak (72.), 0:5 Moullai (83.) – SR: Kozul (Rheinfelden) – Zuschauer: 210 – Keinen guten Einstand ins Jahr 2017 hatte die SpVgg F.A.L., kassierte einen bittere 0:5-Heimschlappe. Die Villinger waren sichtlich gewillt, die Hinspielniederlage wett zu machen. Bereits in der 8. Minute gab es die erste Chance für den Gast, als Effinger zum ersten Mal Keeper Hummel prüfte. In der zehnten Minute war es dann soweit: FC 08-Kapitän Weisshaar ließ gleich vier F.A.L.-Abwehrspieler ins Leere laufen und legte quer auf Novakovic, der zum 0:1 einschob. In der 20. Minute wurde ein Tor für den Gast wegen Abseits nicht anerkannt. In der 27. Minute fand ein Freistoß aus dem Halbfeld den Kopf des überragenden Weisshaar, der zum 0:2 einköpfte. Jetzt war F.A.L. wach und begann Druck zu machen. Einen Alleingang von Neuzugang Krasniqi in der 30. Minute entschärfte Villingens Torhüter Gißler. Weitere Chancen boten sich in kürzester Zeit, jedoch scheiterten der zweite Neuzugang, Patric Scherer, und Burgenmeister (35.). In der 38. Minute schoss Hübschle nur knapp am Tor vorbei. Eine Minute später die nächste Gelegenheit für F.A.L., doch wieder gab es keinen Treffer. Kurz vor dem Pausenpfiff, lenkte der Villinger Torhüter einen Freistoß von Burgenmeister an die Querlatte, sodass die Pausenführung für die Schwarzwälder ein wenig schmeichelhaft war.

Nach der Pausewirkte das Heimteam zwar gewillt, das Spiel zu drehen, konnte sich aber nichts Nenneswertes mehr an Torchancen erarbeiten. Da machte der FC 08 Villingen II besser. In der 53. Minute konnte F.A.L.-Keeper Hummel noch ein Chance zunichte machen. In der 63. Minute dann aber der endgültige K.o.: Weisshaar mit überragender Ballannahme im Mittelfeld legte rechts hinaus auf Chiurazzi, der den Ball zum 0:3 einschoss. Zehn Minuten später trug sich Back in die Torschützenliste ein und traf zum 0:4.

Sieben Minuten vor Schluss wechselte 08-Trainer Klausmann Moullai ein, der direkt von der Bank Richtung Tor lief und aus einen Freistoß heraus mit dem ersten Ballkontakt zum Endstand von 0:5 traf. Ein fraglos verdienter Sieg der Gäste, der jedoch um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel. (tz)


Scroll Up