Spielbericht

SpVgg F.A.L. : FC Schonach

Fußball, Landesliga

Spielbericht aus dem Südkurier

SpVgg F.A.L. :  FC Schonach

3:3 (2:2)

Der FC Schonach holte sich bei der SpVgg F.A.L. bereits nach sechs Minuten die erste gelbe Karte ab. Der daraus erfolgte Freistoß wurde von den Gästen abgefangen und führte durch einen Abwehrfehler der SpVgg zum 0:1 durch Alexander German. F.A.L. tat sich schwer, wieder das Spiel aufzunehmen und dem Gegner Paroli zu bieten. Der FC war weiter spielbestimmend und kam in der 23. Minute zu einem Lattentreffer, der aus einem Standard resultierte. Erst jetzt schien die SpVgg aufzuwachen. Patric Scherer passte von links in den Strafraum, wo Mark Burgenmeister die Chance zum 1:1 (28.) nutzte. Der Ausgleich währte nicht lange. In der 30. Minute kam Schonach zu einem Eckball, der nicht gut geklärt werden konnte, sodass Kienzler vom rechten Strafraumeck das 1:2 erzielte. Die Gäste hatten in den darauf folgenden Minuten Ball und Gegner im Griff. Umso überraschender, aber nicht weniger genial, spielte Hübschle einen Pass in die Tiefe, den Scherer gekonnt annahm und zum 2:2-Pausenstand versenkte.

Nach zehn gespielten Minuten in der zweiten Hälfte sah ein Gästespieler die Gelb-Rote Karte. Zwar gelang dem Gastgeber in Überzahl in der 60. Minute durch eine Wiederholung des Spielzugs zum 2:2 die Führung durch Scherer. Nur elf Minuten nach dem 3:2 bekam die Spielvereinigung die Antwort – und es fiel das verdiente 3:3. Nach einem Freistoß konnte F.A.L.-Torhüter Hummel einen Kopfball zwar abwehren, jedoch führte der Nachschuss von Frey zum Endstand.

Tore: 0:1 (6.) German, 1:1 (28.) Burgenmeister, 1:2 (30.) Kienzler, 2:2 (43.) Scherer, 3:2 (60.) Scherer, 3:3 (71.) Frey. – SR: Schmidt (Offenburg). – Z: 140. – Bes. Vork.: Gelb-Rot (55.) für FC Schonach.


Scroll Up