Spielberichte

SpVgg F.A.L. : FC Singen 04

Fußball, Landesliga

Spielbericht aus dem Südkurier

0:3 (0:2)

SpVgg F.A.L. : FC Singen 04

Der FC Singen 04 hatte vor dem Anpfiff der Partie bei der SpVgg F.A.L. zwei krankheitsbedingte Absagen und mit Gianpierre Notarpietro nur einen Auswechselspieler auf der Bank, der nach 18 Minuten schon rein musste, weil Nuradin Xani verletzt ausgewechselt werden musste. Die erste Hälfte verlief dann relativ ausgeglichen. Die Gastgeber hatten ein, zwei recht gute Möglichkeiten, waren vor dem Tor aber nicht zwingend. In der 25. Minute ging der Tabellenzweite aus Singen in Führung. Bei einem Angriff über die rechte Seite setzte sich Joshua Keller gut durch und traf vom rechten Strafraumeck per Flachschuss zum 0:1. Nur vier Minuten später setzte Andre Kohli seinen Mitspieler Francesco Pierro in Szene, der aus kürzester Distanz völlig freistehend nur noch zur verdienten 2:0-Pausenführung einschieben musste.

In der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber keine echte Torchance mehr, obwohl sie nach einer etwas harten Roten Karte gegen Gästespieler Arfaoui über eine halbe Stunde in Überzahl spielten. In der Nachspielzeit setzte sich erneut Kohli gut gegen seinen Bewacher durch und passte quer zum mitgelaufenen Pierro, der das Tor zum 0:3-Endstand erzielte. Unter dem Strich ein Gästesieg, der nie in Gefahr war. Der Tabellenzweite zeigte nicht nur spielerisch, sondern auch kämpferisch eine gute Leistung und kann am kommenden Wochenende mit einem Remis gegen Stockach den Relegationsplatz sichern.

Tore: 0:1 (25.) Keller, 0:2 (29.) Pierro, 0:3 (90.+3) Pierro. – SR: Icboyun (Rastatt). – Z: 190. – Bes. Vork.: Rot (57.) für Arfaoui (FC Singen).


Scroll Up