Spielberichte

SpVgg F.A.L. : FV Walbertsweiler-Rengetsweiler

Spielbericht von Markus Maier:

SpVgg F.A.L. : FV Walbertsweiler-Rengetsweiler 3:3 (1:2)

Zu einer besonderen Begegnung kam es am Sonntagnachmittag am HSM-Sportzentrum am Aubach in Frickingen. Es traf der bisher noch ungeschlagene Tabellenführer SpVgg F.A.L. auf den ehemaligen Fußballverein des jetzigen F.A.L.-Trainers Joachim Ruddies, den FV Walbertsweiler-Rengetsweiler. F.A.L. ging leicht favorisiert in die Partie. Der FV Walbertsweiler-Rengetsweiler spielte bislang jedoch ebenfalls eine gute Saison und stand vor der Begegnung bereits mit 12 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Der FV WaRe kam besser in die Partie. Bereits in der 3. Minute hatten sie durch Fischer die erste Tormöglichkeit. Bei der SpVgg F.A.L. dauerte es länger (12. Minute) bevor diese das erste Mal gefährlich vor das gegnerische Tor kamen. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 24. Minute kombinierte sich WaRe vor das F.A.L. Tor, legten nochmals quer und Moser schob zum 0:1 ein. 10 Minuten später hätte Strüver nach einem Eckball zum Ausgleich einköpfen können, jedoch traf er aus 2 Metern nur die Latte. In der 35. Minute konnte sich Sebastiani auf der rechten Seite durchsetzen. Sein Pass in die Mitte fand Mark Burgenmeister der zum 1:1 abschließen konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekam Walbertsweiler nochmals einen Freistoß im Halbfeld. Dieser wurde von Müller zur erneuten Führung genutzt. Nach dem Seitenwechsel spielten die Frickinger in der 54. Minute einen langen Ball auf Krasniqi, der diesen unter Kontrolle brachte und zum 2:2 Ausgleich traf. In der Folge hatten beide Mannschaften weitere gute Chancen. In der 83. Minute zog Strüver nach einem Abpraller aus 25 Metern ab. Der Ball schlug im linken Torwarteck zum 3:2 ein. Nur 5 Minuten später nutzte Osswald ein Missverständnis in der Frickinger Hintermannschaft zum nicht unverdienten 3:3 Endstand aus. (mm)

Tore: 0:1 Moser (24.), 1:1 M. Burgenmeister (35.), 1:2 Müller (45.), 2:2 Krasniqi (54.), 3:2 Strüver (83.), 3:3 Osswald (88.) – SR: Litterst (Rielasingen) – Z: 430

 


Scroll Up