Spielberichte

SpVgg F.A.L. : SC Pfullendorf

Spielbericht von Markus Maier:

SpVgg F.A.L. : SC Pfullendorf 0:3 (0:1)

Zur ersten, von insgesamt drei, Auseinandersetzungen zwischen der SpVgg F.A.L. und dem SC Pfullendorf kam es beim SBFV-Pokal. Bis zur 20. Minute tasteten sich beide Mannschaften ab und keiner kam zu einer nennenswerten Chance. In Minute 20 nahm sich jedoch der SC Pfullendorf Spieler Gruler ein Herz, schnappte sich den Ball im Mittelfeld und zog aus 25 Metern ab. Der Ball schlug in der linken Torecke ein – Torhüter Hummel vom F.A.L. hatte keine Möglichkeit zur Abwehr. Keine vier Minuten später hatte Pfullendorf nochmals mehr vom Spiel und flankte den Ball gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft, wo Torhüter Hummel dieses Mal einen Kopfball sowie den Nachschuss glänzend parierte. Kurz vor der Pause kam Pfullendorf, durch einen Fehler der FALer Hintermannschaft, nochmals zu einer Chance. Der Angreifer konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Mit dem Pausenpfiff nahm der F.A.L. spielerisch den Ball im Mittelfeld auf. Im 16er angekommen, legte Burgenmeister quer auf Reichle, der das Tor jedoch knapp verfehlte. Die zweite Halbzeit begann von Seiten des F.A.L. mit mehr Druck und so konnten die Hausherren, durch einen höheren Spielanteil, die ein oder andere Chance herausspielen. Ein Dämpfer für die F.A.L. erfolgte jedoch in der 61. Minute, in der Pfullendorf durch ein Kombinationsspiel vor dem 16er das 0:2 durch Stützle erzielen konnte. Noch einmal spektakulär wurde es in der 91. Minute, als der Torhüter von Pfullendorf einen misslungenen Rückpass mit der Hand von der Linie retten musste. Der darauf folgende indirekte Freistoß von der 5-Meter-Linie konnte aber nicht verwandelt werden. Im Gegenzug gelang Pfullendorf der Führungsausbau durch Fähnrich und die beiden Mannschaften trennten sich mit einem 0:3. (mm)

Tore: 0:1 (20.) Gruler, 0:2 (61.) Stützle, 0:3 (90) Fähnrich – SR: Küchler (Mühlhausen) – Z: 400


Scroll Up